SCHILF Nummer 2

In einer zweiten SCHILF wurde der erste Durchgang des ReHaRe Projekts reflektiert. Herausforderungen, wie auch Vorteile des Erasmus Projekts wurden gemeinsam im Kollegium besprochen und erläutert. Weiters wurde überlegt, was für den zweiten Zyklus im Sommersemester verbessert werden sollte, sodass das Projekt bestmöglich in den schulischen Alltag eingebettet werden kann.

Kinder geben ihre Meinung zu der Stunde ab:

Als Herausforderungen wurden auf jeden Fall die Organisation, die Selbstreflexion der Kinder und die zeitliche Komponente gesehen. Als Vorteil sah das Lehrpersonal das gegenseitige Hospitieren bei KollegInnen- da man so selbst auf neue Ideen und Anregungen kommt, sowie das Einbeziehen der Wünsche und Ideen der Kinder. Ebenfalls meldeten viele KollegInnen rück, dass die Motivation der Kinder in diesen Stunden größer war, da sie wussten, dass sie selbst mitverantwortlich für die Gestaltung dieser Stunde waren. Wir sind nun gespannt, wie sich das ReHaRe Projekt weiterhin in unsrem Schulalltag halten wird, sind aber jetzt schon überzeugt, dass wir dank dieses Projekts unseren SchülerInnen noch einmal mehr zeigen, dass ihre Wünsche und Bedürfnisse berücksichtigt werden und bei der VS Schönau im Mittelpunkt stehen.