Buchstabentag in der 1b Klasse

 

 

Die Kinder der 1b Klasse haben in den letzten 8 Wochen schon viel gelernt. Sie gehen gerne in die Schule und machen bei den Lernangeboten fleißig mit.

An jedem Montag bereiten die Lehrerinnen dieser Klasse einen Stationenbetrieb vor. Im ABC-Heft gibt es einen genauen Stationenplan damit die Kinder

an Hand der Symbole wissen was zu tun ist.

Am Beginn des Stationenbetriebs wird der Buchstabe eingeführt. Der Laut wird gesprochen und das Lippenbild des Lauts wird gezeigt und nachgemacht.

Danach folgen Übungen des Buchstabens in der Luft, an der Tafel und z.B. am Tisch.

Dann werden Wörter mit dem Anlautbuchstaben an Hand von Bildmaterial präsentiert.

Die Kinder sprechen die Wörter nach.

Nun wird der Buchstabe im Buchstabenhaus gesucht und angemalt.

Erst jetzt werden die Stationen an Hand des Stationenplans  besprochen .

Die Lehrerinnen erklären was genau bei jeder Station gemacht werden soll.

Die Stationen werden bei jedem Buchstaben verändert damit dieser Tag besonders

abwechslungsreich ist. Einen neuen Buchstaben kennenzu lernen ist für die Kinder sehr spannend.

 

   

Die Kinder arbeiten selbständig, genau und fleißig weil das Lernen abwechslungsreich und lustig ist.

       

Neben Bastel- Stempel- und Schreibstationen bleibt auch noch Zeit, seine Werke zu präsentieren.

 

Auch Hörstationen zur Lautschulung und Silbenlesen gehören in der 1b Klasse zum Lernen dazu.

Am Besten fragen sie die Kinder selbst was alles noch zu berichten ist.

Auf alle Fälle freuen wir uns, wenn wir  anderen von der Arbeit in unserer Klasse berichten können.