1b Klasse bei den Special Olympics

Am Freitag, 17.3.2017 machte die 1b Klasse einen Ausflug zur Messehalle.

Dort fanden die Special Olympics statt.

Wir wurden freundlich begrüßt und man zeigte uns wo es Spielstationen für Schüler gab.

Die Schülerinnen und Schüler der 1b Klasse waren sehr aufgeregt. Nachdem wir unsere Mäntel

abgelegt hatten bekamen alle Kinder ein tolles T-Shirt geschenkt.

Dann durften die Schülerinnen und Schüler die Spielstationen ausprobieren.

Auf diesen Moment hatten alle schon gewartet.

 

Am Anfang liefen die SchülerInnen einen Slalom, danach ging es über weiche Kissen weiter.

Die Trainer beobachteten die Abfolge der Bewegungsübungen genau und zeigten den Kindern

wie man die Übungen am richtig macht.

Es war gar nicht so leicht all diese Hindernisse zu überwinden.

  

Danach übten die Kinder sich im Werfen.  Nicht jeder Wurf landete im Kübel aber das Werfen machte den Kindern Spaß.

  

Die Kinder durften auch Floorball spielen. Zuerst gab es aber noch eine Trainingseinheit .

  

Hier zeigen alle Kinder vollen Körpereinsatz. Jeder wollte das Tor treffen, doch vor dem Tor war ein Torwart.

  

Auch in der Bauecke ging es sehr lustig zu. Die Spannung war fast nicht auszuhalten wie man auf diesem Bild sieht.

  

Müde vom Spielen warfen sich einige Kinder in die Ruhekissen.

   

Wieder andere Kinder übten sich im Geduldspiel. Wer wohl die meisten Mikado Stäbe erwischt hat?

Nach dieser Pause gingen wir alle in die große Halle. Dort fanden die Special Olympics statt.

Wir saßen ganz oben um eine gute Aussicht auf das Spiel zu haben.

  

Wir sahen die Gruppen Jamaika und Algeria. Jamaika gewann das Spiel mit 4 : O. Natürlich hatten wir die Spieler fest angefeuert.

 

Die Spieler von Jamaika hatten die gelben Dressen an. Leider verging die Zeit wie im Flug und wir mussten uns von diesem

schönen Spielort verabschieden. Das war ein schönes Erlebnis.