Mülltrennung im Unterricht

Im Rahmen des fächerübergreifenden Unterrichts der 1a, 1b, 1c Klassen,

haben wir uns mit dem Thema Müll näher beschäftigt.

An drei Lernstationen an denen sich  auch die Muttersprachenlehrerinnen

beteiligen wurde das Thema Mülltrennung kindgerecht aufbereitet.

In allen drei Klassen wurde für viel Anschauungsmaterial gesorgt.

 

In der 1a Klasse entlockten die Kinder dem Müll verschiedene Geräusche.

Dabei entdeckten sie dass auch Papier sehr geräuschvoll sein kann.

Außerdem machten viele Kinder auch an einer Müllsammelaktion mit.

In der 1b Klasse wurde den Schülerinnen und Schülern eine Geschichte erzählt.

Sie hieß: “ Der verflixte Müll“. Der dumme Zauberer Firlefanz hatte nämlich seine

wunderschöne Schlosswiese mit Müll verunreinigt. In der Geschichte halfen

die Kinder der Volksschule Schönau dem Zauberer bei der Müllvermeidung

und der Mülltrennung.

  

Der Zauberer Firlefanz musste sehr viel lernen, denn er hatte von der Mülltrennung gar keine Ahnung und er stellte viele Fragen.

Am Ende war der Müll richtig getrennt und alle alle freuten sich wieder über die schöne saubere Schlosswiese.

  

In der 1a Klasse ging es um die Vermittlung der richtigen Begriffe. Die Kinder setzten sich mit den Materialien näher auseinander

und untersuchten sie gründlich nach ihrer Beschaffenheit. Natürlich wurden sie von den Lehrkräften dabei unterstützt.

  

Die Schülerinnen und Schüler passten sehr gut auf. Schließlich wollten doch alle Kinder richtige Müllexperten und Müllexpertinnen sein.

Was der Herr Lehrer wohl gleich wieder aus dem Sack heraus holt? Die Begriffe wurden dabei auch in die Muttersprachen Bosnisch,

Kroatisch und Serbisch übersetzt. Am Ende der Stunde hatten die Kinder sehr viel Neues über die Mülltrennung erfahren.