Kleine Wildtiere in großer Not

 

Am 18. Oktober ging die 1.c in den Leechwald, um dort den Verein „Kleine Wildtiere in großer Not“ zu besuchen. Dieser Verein kümmert sich um verletze Waldtiere. Das sehr nette Team von „Kleine Wildtiere in großer Not“ zeigte den Kindern alle Tiere, manche durften sogar gestreichelt oder gefüttert werden. Für viele Kinder war es zum ersten Mal, dass sie einen Fuchs, einen Marder, eine Fledermaus, einen Igel oder auch ein Fischotterbaby sahen- die 1.c war begeistert! Vielen Dank noch einmal an den Verein, der all die interessierten Fragen der Kinder mit großer Geduld beantwortete und es uns so möglich machte, das Waldleben hautnah mitzuerleben!