Leitbild der VS SCHÖNAU

Vermittlung von Werten durch das Vorleben unseres Mottos:
„Netter geht’s besser!“

Respektvolles Miteinander:

Wir gehen freundlich, verständnisvoll, herzlich und fair miteinander um.
Wir schätzen die verschiedenen Kulturen und sind tolerant.

Persönlichkeitsbildung:

Wir sehen die Kinder als Ganzes.
Wir bilden ihr Selbstbewusstsein, fördern ihre Selbstständigkeit und stärken ihr Selbstwertgefühl.

Die Kinder für die Welt begeistern:

Wir geben dem Leben und Lernen in unserer Welt Sinn.
Durch eigenständiges Tun begreifen und verstehen die Kinder die Welt.

Verhaltensvereinbarungen gemeinsam erarbeiten und
Verantwortung für das eigene Tun übernehmen:

Durch Klassenkonferenzen, Buben- und Mädchenkonferenzen entwickeln wir gemeinsam Klassenregeln und Verhaltensvereinbarungen.
Durch Smiley-Listen und klare Regeln machen wir den Kindern bewusst, dass ihr Tun immer Konsequenzen hat und sie die Verantwortung für ein positives Miteinander tragen.

Gesundheitsförderung:

Durch eine aktive Ernährungs- und Bewegungserziehung, sowie einer umfassenden Wahrnehmungsschulung, bieten wir den Schülern und Schülerinnen die Grundvoraussetzung für eine hohe Lebensqualität.

Wöchentliches Vorbereiten einer „Gesunden Jause“, enge Zusammenarbeit mit der Schulzahnklinik, tägliche Bewegungseinheiten, Zusammenarbeit mit dem SMZ-Liebenau, Koordinationstraining, tägliche Pause im Freien sowie bewegte Pausen sind Fixpunkte unseres Schulalltags.

Auf die Entwicklung des Kindes angepasster Unterricht:

Schule ist Lern- und Lebensraum:

Wir gestalten die Schule als Lern- und Lebensraum, um eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Kinder entfalten und wohlfühlen können.

Engagierte und gut ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer:

Mit vielen verschiedenen Lehr- und Lernformen begleiten wir die Kinder, damit sie zu lösungsorientierten, kooperativen und eigenverantwortlichen Menschen werden. Das setzt voraus, dass wir uns ständig in einem Weiterbildungsprozess befinden.
Wir haben in unserem Team viele Lehrerinnen und Lehrer mit Zusatzausbildungen, wie: Interkulturelles Lernen, Legasthenie- und Dyskalkulieförderung, Montessori- und Waldorfpädagogik, Soziales Lernen, Integration, „Against Cyber Mobbing“ und Gewaltprävention.

Gezielte Methoden, um individuell zu fördern:

Methodenvielfalt ist für uns selbstverständlich. Wir fordern ohne zu überfordern.
Ein praktischer Unterricht mit Bezug zum Alltag (gemeinsames Kochen, Backen, Pflanzen und Einkaufen) ist für uns wichtig.
Die Freude am Lesen hat bei uns hohe Priorität. Einmal im Monat kommt der Bücherbus der Stadt Graz zu uns und Lesepatinnen und Lesepaten führen wöchentlich eine Leseförderung durch.

Lernen außerhalb der Schule:

Wir arbeiten eng mit Museen, der Schulzahnklinik, der Bärenburg zusammen. Wir nehmen regelmäßig an Sportveranstaltungen teil und besuchen Theater und andere Kultureinrichtungen, da Schule nicht am Schulzaun enden soll. Wir wollen, dass unsere Schülerinnen und Schüler einen möglichst vielfältigen Blick auf diese Welt bekommen.

Vielfältige Zusatzangebote am Nachmittag:

Durch ein umfangreiches Angebot am Nachmittag bieten wir den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich frei, ihren Interessen entsprechend, zu betätigen. Es wird Fußball, Haltungsturnen, Musikunterricht, Chorgesang, ein Zeichenkurs und muttersprachlicher Unterricht in mehreren Sprachen angeboten.

Enge Zusammenarbeit zwischen Schülerinnen, Schülern,
Lehrerinnen, Lehrern und Eltern:

Gemeinsame Feste gestalten und feiern:

Durch viele Feste im Laufe des Jahreskreises stärken wir die Gemeinschaft. Diese Feste sind: unsere multikulturellen Feiern, die verschiedenen religiösen Feste, die Spielefeste, das Faschingsfest, das Sommerfest, vieler Klassenfeste (Winterfeier, Buchstabenfeste, Geburtstagsfeiern).

Gemeinsames Zubereiten einer gesunden Jause:

Mit den Eltern wollen wir den Kindern ein Vorbild sein. Das gemeinsame Zubereiten der „Gesunden Jause“, soll bewusst machen, dass gutes, gesundes Essen wichtig ist.

Elternverein:

Der Elternverein und das Team der Schule gestalten eine Schule der gegenseitigen Achtung und des respektvollen Umgangs.