Backe, backe Kekse!

Es ist schon Adventzeit und leider auch Lockdown, somit musste der monatliche Ausflug entfallen. Aber das war vielleicht gar nicht sooooo schlimm, so haben wir uns entschieden mit den Kindern Kekse zu backen.

Eine Gruppe durfte im Speisesaal Kekse aus dem vorbereiteten Teig ausstechen, die andere Gruppe in einer Klasse.  Und so verwandelten sich die Räume in gemütliche Backstuben, die sich bald mit süßen Keks-Düften füllten.

Zuerst wurden die Backutensilien besprochen und benannt. Somit wird der Wortschatz erweitert und gefestigt.
Was ist ein Nudelholz?
Was kann man damit machen?
Was sind Ausstechformen?

Die Kinder haben mit dem Nudelholz den Teig ausgerollt und mit Becher kreisrunde Formen ausgestochen.  Die ausgestochenen Formen wurden auf das Backblech gelegt.
Nach dem Cookie Teig bekam jedes Kinder eine Portion vom Mürbeteig. Hier wurden viele verschiedenen Kekse ausgestochen. Sterne, Tannenbäume, Schneemänner, Buchstaben, Pilze, Blumen und vieles mehr. Mit Schokoladendekor wurde noch verziert.

Die fertigen Werke durften natürlich gleich gekostet werden. Den Kindern hat es sehr gut gefallen. „Das beste Leben!“, hat ein Schüler begeistert gerufen. Und er hat recht, Kekse verschönern und versüßen auf alle Fälle das Leben, besonders dann, wenn man sie selbst gemacht hat.