Magnetismus-Workshop in der Energiewerkstatt

Nun durften wir endlich Herrn Schwarz in der Energiewerkstatt besuchen.

Wir kannten Herrn Schwarz (oder auch Rudi) bereits von vorigen Workshops. Nun bereitete Rudi, zusammen mit Frau Franziska Schwarz und Theresa ein neues Thema vor: Den Magnetismus.

Es war wieder beeindruckend in die große Werkstatt zu gehen. Dort angekommen, warteten schon viele Experimente auf uns.

Welche Stoffe sind magnetisch? Hier wurde einiges erprobt, Vermutungen aufgestellt, getestet und notiert.

Auch die zwei Pole des Magneten wurden kennengelernt. Ungleiche Pole ziehen einander an, gleich Pole stoßen
einander ab. Das wurde natürlich auch ausprobiert!

Bei diesem Experiment übertrugen wir die Magnetkraft auch an magnetische Materialien. So wurde kurzzeitig ein Nagel magnetisch.

Die Magnetkraft ist unsichtbar und Magnete haben ein Kraftfeld. Davon überzeugten wir uns bei diesem Expermient. Die Büroklammer musste nicht berührt werden, damit der Magnet sie anziehen konnte.

Die Magnetkraft wirkt auch durch Stoffe, die nicht magnetisch sind, hindurch. Das ist ja fast wie Zauberei!

Der Magnet ist nicht überall gleich stark. An den Polen ist die Magnetkraft am stärksten. So entstanden tolle Nagelfiguren, die uns zum Staunen brachten.

Schließlich magnetisierten wir auch einen normalen Nagel. So wurde der Nagel magnetisch und konnte andere magnetische Stoffe anziehen.

 

Es war wieder ein toller Tag in der Energeiwerkstatt! Vielen Dank für die toll vorbereiteten Experimente! Wir konnten wieder einiges lernen und der Tag bleibt uns sicherlich lange in Erinnerung.

Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Mal in der Energiewerkstatt!

Danke Rudi, Franziska und Theresa und bis zum nächsten Mal!